Ihre Landesverbände

Oktober: Zukunft geht uns alle an!

Sie haben es sicherlich auch schon einmal erlebt: Eine elektronische Nachricht, die dringend verschickt werden muss, aber aufgrund schlechter Verbindung im Postausgang hängen bleibt. In solchen Momenten wird uns bewusst, wie sehr wir auf die Technik angewiesen sind. Die Versorgung mit Strom und Wasser ist für uns mittlerweile eine absolute Selbstverständlichkeit. Eine nicht optimal funktionierende Versorgung mit digitalen Technologien kann sich aber ebenso als schwerwiegendes Hindernis erweisen.
In manchen Regionen von Österreich hinkt die Qualität hinterher, weshalb Entwicklungschancen und -potenziale nicht ausreichend wahrgenommen werden können. Dies mit allen negativen Konsequenzen wie Ausdünnung, Abwanderung, und den Verlust von Arbeitsplätzen. Eine auf den letzten Stand der Technik befindliche Infrastruktur ist daher heute ein unverzichtbarer Bestandteil unseres Lebens geworden.
Derzeit läuft die Ausschreibung für die 5-G Lizenzen. Diese neue Breitbandtechnologie ist von strategischer Bedeutung für die Zukunft unseres Landes. Umso wichtiger ist es, im Versteigerungsverfahren nicht primär auf die Erzielung eines möglichst hohen fiskalischen Ertrages, sondern auf die Qualität des Angebots mit flächendeckenden Nutzungsmöglichkeiten dieser neuen bahnbrechenden Technologie zu setzen.
Mit der Aktionsplattform für Leistung und Eigentum haben wir daher ein Ersuchen an die Bundesregierung und den Bundeskanzler gerichtet, im Rahmen der politischen Maßnahmenplanung einen flächendeckenden Breitbandausbau für den Wirtschaftsstandort Österreich sicherzustellen und damit für die Regionen unseres Landes die Voraussetzungen zu schaffen, im internationalen Standortwettbewerb bestehen zu können.
Aber auch die Digitalisierung hat zwei Gesichter: Der Onlinehandel nimmt zu und ist durchaus auch dafür mitverantwortlich, dass Handelsimmobilien in der Stadt leer stehen. Leerstehende Geschäftslokale gibt es aber nicht nur in der Stadt. Auf dem Land hat man das Problem, dass sich Handelsketten auf der „grünen Wiese“ niederlassen und der Ortskern verwaist.
Dass dieses Phänomen nicht nur den Handel, sondern auch die Immobilienwirtschaft betrifft, liegt auf der Hand. Auf Einladung der Wirtschaftskammer Sparte Handel nahm ich an einer Podiumsdiskussion teil, um gemeinsam an Lösungsmöglichkeiten zu arbeiten.
Die Gleichstellung etwa von Geschäftsräumlichkeiten mit Wohnungen durch Befreiung von der Mietvertragsgebühr ist eine der prioritären Forderungen, um den Handel bei Abschluss von Geschäftsraummietverträgen zu unterstützen.
Als nächste Veranstaltung des ÖHGB steht der „Tag des Eigentums“ am 23. November 2018 bevor. Strenge Auflagen zur Finanzierung von Immobilien und schwierige rechtliche Rahmenbedingungen erschweren die Anschaffung von Eigentum. Wir haben uns die Frage gestellt, wie stark und in welcher Form jüngere Menschen am Immobilieneigentum interessiert sind. Es ist uns gelungen, zwei Experten zu gewinnen, die dieses Thema ausführlich miteinander diskutieren wollen. Ikrath & Ikrath: Der Vater ein erfolgreicher Banker und der Sohn ein repräsentativer Jugendforscher. Gespannt blicken wir auf eine generationenübergreifende Diskussion über die künftige Bedeutung des Eigentums.

 

Österr. Haus- & Grundbesitzerbund, Landesgerichtsstraße 6, A-1010 Wien, Tel. +43 (0)1 505 74 00, Email: office@oehgb.at
Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Seite drucken | Weiterempfehlen