Ihre Landesverbände

Juni 2014: 39. Bundestag in Innsbruck: Präsident Prunbauer einstimmig wiedergewählt

In der geschlossenen Sitzung des Bundestages am 14.6.2014 wurde Dr. Martin Prunbauer von den Delegierten einstimmig für eine weitere Funktionsperiode zum Präsidenten des ÖHGB gewählt.

Auch das restliche Präsidium des ÖHGB wurde neu gewählt:
Vizepräsidenten:
RA Dr. Paul Grossmann (Tirol), RA Dr. Lukas Wolff (Sbg.) Heinz Musker (Stmk.), Mag. Arch. DI (FH) Rudolf Berger (OÖ).
Kassier und dessen Stellvertreter:
RA Dr. Hans Georg Mayer (Ktn.) bzw. Prof. Dr. Karl Mayrhofer (Wien)
Schriftführer und dessen Stellvertreter:
Dir. Helmut Fischer (Vbg.) bzw. RA Dr. Thomas Schreiner (Bgld.)

Josef Stranzinger, langjähriger Vizepräsident des ÖHGB kandidierte nach Ablauf von vier Amtsperioden nicht mehr und wurde aufgrund seines langjährigen Einsatzes für den Haus- und Grundbesitz vom Bundestag zum Ehrenmitglied des ÖHGB ernannt.
Bild 1
Als dessen Nachfolger wurde Arch. DI (FH) Rudolf Berger, Obmann des Oberösterreichischen Verbandes neuer Vizepräsident des ÖHGB gewählt.

Anerkennung sprachen die Funktionäre für die Leistungen der vergangenen zwei Jahre aus, in denen es gelungen ist, den Österreichischen Haus- und Grundbesitzerbund noch stärker als Interessenvertretung des Eigentums in Politik und innerhalb der Immobilienbranche zu positionieren. Die kommenden zwei Jahre werden laut wiedergewähltem Präsident weiterhin dem Schutz und der Verteidigung des Eigentums zu widmen sein. Dies betrifft aktuell den Kampf gegen die Einführung von Vermögenssteuern sowie die Durchsetzung eines Mietrechts, das Fairness für beide Seiten erfordert und bestehende Ungerechtigkeiten, für die es heute keine sachliche Rechtfertigung mehr gibt, aus dem Rechtsbestand beseitigt.
Die diesjährige Resolution, die ebenfalls am Bundestag beschlossen wurde, widmet sich daher vorwiegend diesen beiden Themenbereichen:
Resolution 2014
Presseaussenung: Vermögenssteuer ist Mittelstandssteuer

Auch einige Vertreter internationaler Partnerorganisationen aus Slowenien, Tschechien und Deutschland fanden sich in diesem Jahr als Ehrengäste in Innsbruck ein.
Bild 2
Foto v.l.n.r.: Dr. Friedricht Noszek (Präsident Zentralverband), Dr. Klaus Lang (Vorsitzender Haus & Grund Stuttgart), Dr. Martin Prunbauer (Präsident ÖHGB), Dr. Paul Grossmann (Obmann Haus- und Grunbesitzerbund Tirol), Urh Bahovec (Präsident Eigentümervereinigung Slowenien), Dr. Tomislav Simecek (Präsident Eigentümervereinigung Tschechien)

Dr. Tomislav Simecek, Präsident der tschechischen Eigentümerorganisation gab einen Überblick über das Modell der sozialen Wohnversorgung in Tschechien, welches im Gegensatz zu Österreich Großteils von einem System der Subjektförderung in Form von Wohnbeihilfen getragen ist.
Dr. Klaus Lang, Vorsitzender von Haus & Grund Stuttgart bereicherte die ÖHGB-Sitzung der Arbeitsgruppe Wohnungseigentum mit seinem Wissen und Erfahrungen aus dem deutschen Recht.
Ein interessanter Vortrag von Dr. Barbara Kolm, Präsidentin des F.A.v. Hayek-Instituts widmete sich dem Thema „Was kümmert´s mich – Es gehört mir nicht: Eigentum als Basis für Wohlstand und Freiheit“.
Vortrag

Die beiden Gastgeber Dr. Paul Grossmann, Obmann des Tiroler Landesverbandes und Dr. Martin Prunbauer begrüßten als weitere Ehrengäste Dr. Jürgen Bodenseer, Präsident der Wirtschaftskammer Tirol sowie Frau Sylvia Cheriaa, Geschäftsführerin des Verbandes der Privatzimmer- und Ferienwohnungsvermieter Tirol sowie Ing. Franz Mariacher, Geschäftsführer der Tiroler Gemeinnützigen Wohnungsbau- und SiedlungsGmbH.

Österr. Haus- & Grundbesitzerbund, Landesgerichtsstraße 6, A-1010 Wien, Tel. +43 (0)1 505 74 00, Email: office@oehgb.at
Kontakt | Impressum | Datenschutzerklärung | Seite drucken | Weiterempfehlen